Streit um Inländervorrang: Arbeitgeber gegen «Bürokratiemonster»

“Wir nennen es Arbeitslosenvorrang”

RAV-Amtsleiter Tomas Jodar

Auch sechs Monate nach Einführung des Inländervorrangs wehren sich Arbeitgeber gegen die Stellenmeldepflicht. Am stärksten kommt der Protest aus dem Gastgewerbe. Für Wirte und Hoteliers ist der Inländervorrang ein «Bürokratiemonster», das die angespannte Situation im Tourismusgewerbe zusätzlich erschwere. Reportage der Titlis-Region, wo flinke Kellner besonders gefragt sind.

Zornige Querulanten: Reichsbürger ziehen in die Schweiz

Sie anerkennen den Staat nicht, lehnen Gesetze ab und Hunderte von ihnen bewaffnen sich: Die Reichsbürgerbewegung wird in Deutschland als Bedrohung für die innere Sicherheit eingestuft. Weil die Behörden hart gegen sie vorgehen, weicht die Szene nun teilweise in die Schweiz aus. Hier halten bereits Schweizer Reichsbürger die Gerichte auf Trab. Die Rundschau zeigt einen seltenen Einblick in eine verschworene Gemeinschaft.

Für diesen Beitrag recherchierten Gianluca Galgani, unsere ZDF-Kollegen und ich für Monate im Milieu der Staatsverweigerer und Reichsbürger.

Geld in Atomwaffen: Umstrittene Anlagen der SNB

Der humanitären Tradition zum Trotz: Die Schweiz profitiert finanziell von der Atomwaffenproduktion. Denn die Nationalbank investiert über eine Milliarde Franken in Firmen, die Atomwaffen herstellen. Auch viele Pensionskassen haben solche Waffenfirmen im Portfolio. Ein neuer UNO-Vertrag will Atomwaffen international verbieten. Die Friedensnobelpreisträgerin Beatrice Fihn weibelt für dieses Anliegen in Genf – die Rundschau hat sich an ihre Fersen geheftet.

Für diesen Beitrag reiste ich nach Genf, Oslo und Bern mit einer einzigen Frage: Wer profitiert, wenn Trump, Kim & Co. vom roten Knopf schwärmen?

Brisante Pharmastrategie: Novartis

In der Pharmabranche macht sich eine umstrittene Strategie breit: Wirkstoffe für Medikamente werden aus Kostengründen zunehmend in Billiglohnländern wie China und Indien zugekauft. Das ist mit Risiken verbunden, wie der Fall des teilweise krebserregenden Blutdruckwirkstoffes Valsartan zeigt. Stecken chinesische Wirkstoffe auch in Schweizer Medikamenten drin?

Für diese Recherche sind Rahel Sahli und ich in die intransparente Welt der Pharmariesen eingetaucht und haben gemerkt: So genau, weiss niemand, woher unsere Wirkstoffe kommen – ausser die Pharma selbst.