Zwischen Kuhstall und Schulbank

Martin Baur und Yan Geissbühler sind beide im letzten Lehrjahr zum Landwirt. Nicht nur Lehrpersonen und der Chef schauen ihnen über die Schultern – sondern auch Politik und Gesellschaft. Artensterben, Pestizid-Rückstände im Grundwasser, Klimawandel – ihre Branche steht in der Kritik.

Ich habe die zwei Jungbauern gefragt, was sie über diese Themen denken und was sie sich für die Zukunft ihres Berufs wünschen.

Entstanden ist dieses Doppelporträt für das SRF Projekt Mission B.

Verstaubte Ausbildung: Junge Bauern lernen kaum über Nachhaltigkeit

Artensterben, Food Waste, Klimawandel: Was in Öffentlichkeit und Politik aktuell gross diskutiert wird, ist im Bildungsplan für angehende Landwirtinnen kaum Thema – konkrete Lernziele fehlen. Und das, obwohl Bauern einerseits als Hauptverursacher gelten, andererseits Hauptbetroffene von Erderwärmung und schwindender Artenvielfalt sind. Recherchen der «Rundschau» zeigen: Entsprechende Empfehlungen des Bundesamtes für Umwelt wurden ignoriert.

WWF unter Beschuss

Der WWF setzt sich seit fast 60 Jahren für Natur und Umwelt ein. Doch nun werden schwere Vorwürfe gegen die Artenschützer laut: In Indien soll der WWF für Gewalt gegen Anwohner von Wildparks mitverantwortlich sein und umstrittene Sterilisierungsprogramme für die lokale Bevölkerung unterstützen. Setzt der WWF die Rechte der Tiere über jene der Menschen?

Eine Story in Zusammenarbeit mit Jos van Dongen, Zembla in NL.

Michael Lauber und die FIFA

Der Bundesanwalt ermittelt gegen den Weltfussballverband FIFA – ein Prestige-Projekt. Doch nun gerät Michael Lauber immer stärker selbst unter Druck: Seine Geheimtreffen mit dem amtierenden FIFA-Chef Gianni Infantino haben ihn angreifbar gemacht. Und Recherchen der «Rundschau» zeigen: Ein ehemaliger Fussball-Funktionär hat nun eine Aufsichtsbeschwerde gegen die Bundesanwaltschaft eingereicht. Nun droht einem Teil der Verfahren die Verjährung – und Lauber eine peinliche Schlappe. Ein Blick hinter die Kulissen der FIFA-Ermittlungen.